Und weiter?

Lesen Sie warum Strahlentherapeut
ein Beruf mit Zukunft ist!

» weiterlesen
Der Mensch im Mittelpunkt

Lesen Sie warum in der Strahlentherapie nicht nur Technik
und Biologie - sondern vor allem auch der Mensch zählt!

» weiterlesen
Auf Jobsuche?

Unter 'Jobs' finden Sie aktuell
offene Stellen im Bereich
der Strahlentherapie!

» weiterlesen

Radioonkologie - Tumortherapie für helle Köpfe

Dem Radioonkologen bietet sich ein buntes Bild von Erkrankungen mit einem Spektrum von Kopf bis Fuß bei Jung bei Alt. Längst werden Tumorerkrankungen nicht mehr nur von einem Spezialisten, etwa dem Chirurgen, behandelt, sondern gemeinsam im Rahmen von multimodalen Konzepten: Moderne Tumorbehandlung ist interdisziplinär und auf den individuellen Patienten ausgerichtet. Die Radioonkologie ist traditionell eine der wesentlichen Säulen der Onkologie und wird bei über 70% aller Tumorerkrankungen als präoperative, postoperative oder alleinige Therapieform eingesetzt - Tendenz steigend!

Moderne Bildgebung und computergestützte Bestrahlungstechniken - aber auch Erkenntnisse aus Tumor- und Strahlenbiologie - ermöglichen es zunehmend, die Dosisverteilung im Körper optimal an das Tumorvolumen anzupassen. Damit haben sich die Heilungschancen bei einer Vielzahl von Tumoren deutlich verbessert, ohne dass die oftmals gefürchteten Nebenwirkungen auftreten. Bei einigen Tumoren lassen sich überdies heute radikale Operationen vermeiden, so dass die Organfunktion und das persönliche Erscheinungsbild erhalten bleiben. Der Radioonkologe arbeitet dabei eng mit anderen Fachdisziplinen zusammen und ist häufig Wegweiser für den Patienten, indem er auch chemotherapeutische, psychoonkologische, schmerztherapeutische und weitere Supportivmaßnahmen selbst durchführt oder koordiniert. Die Radioonkologie ist also für die Zukunft bestens aufgestellt. Lassen auch Sie sich für eine Weiterbildung in diesem klinisch weit gefächerten und wissenschaftlich innovativen Fachgebiet begeistern.


Weiterbildungsassistenten/innen sind zufrieden!
Eine aktuelle anonyme Umfrage unter Assistenzärzten/innen in der Weiterbildung zum Facharzt/ärztin für Radioonkologie bestätigt, dass die überwiegende Mehrheit mit ihrer Arbeits- und Weiterbildungssituation sehr zufrieden war, gute berufliche Zukunftsperspektiven für sich sah und sich erneut für das Fach entscheiden würde.

Keine Angst vor Technik und Physik! Die im Verlauf Ihrer Weiterbildung notwendigen physikalisch-technischen Fertigkeiten werden sorgfältig vorbereitet und bedürfen zunächst keiner speziellen Begabung oder Neigung. Insgesamt erwartet Sie eine strukturierte fünfjährige Weiterbildung mit

  • zuverlässiger Organisation der Arbeitsplatz-Rotation (Logbuch)
  • festgelegten obligaten Weiterbildungskursen (Grund- und Spezialkurse)
  • einer Vielzahl fakultativer Kurse zu speziellen Themen
  • zeitgerecht ablegbarer Facharztprüfung
  • familienfreundlicher Arbeitsorganisation (Nacht- und Wochenenddienste mit Anwesenheitspflicht gehören in der Regel nicht zum Alltag des Strahlentherapeuten)


Alles spricht für Radioonkologie!
Wenn wir Sie neugierig auf die Radioonkologie gemacht haben, finden Sie auf den folgenden Seiten weitere Informationen, die Sie davon überzeugen werden, dass sich die Weiterbildung zum Facharzt für Strahlentherapie lohnt!